Heiliger Zorn

Was mich wirklich zornig werden lässt, ist, dass ich mehrere Jahre nicht zu mir selbst und meiner Seele gestanden habe.

Mit 18 hatte ich das erste Mal eine Trance-Erfahrung durch Schamanisches Heilen erlebt. Mit 20 wurde ich in Highspeed aus der Matrix katapultiert, worauf in meinem Leben nichts mehr wie vorher war. Mit 21, das war 2016, habe ich meine erste Reiki-Energieübertragung bekommen. Zu dieser Zeit war ich im 3. Semester meines Bachelor-Studiums und spürte bis in die Knochen, ICH KANN DIESES STUDIUM NICHT MEHR WEITER MACHEN. Ich war verzaubert von der Einfachheit und heilenden Wirkung von Reiki und will nun vielen Menschen damit helfen!!

Darüber habe ich auch mit meinen Eltern gesprochen, die zuerst ganz und gar nicht begeistert waren. Ich solle doch erst mal das Studium abschließen, damit ich was „richtiges“ in der Tasche habe. Danach könnte ich immer noch meinem Herzenswunsch nachgehen.

Mit diesem Rat war ich damals soooo unzufrieden, aber ich befolgte ihn, weil ich damals noch nicht so richtig zu mir stand und auf das Geld von Mama und Papa angewiesen war. So studierte ich weiter und beendete mein Studium auch erfolgreich…. und die nächste 45 Lebensjahre waren auch durchgeplant, was meine Eltern und mein Ego beruhigten.

In dieser Zeit ging ich dem Ruf meiner Seele mal mehr nach und mal weniger. Ich gab Reiki-Behandlungen ab und an für meine Familie, Freunde und Freundesfreunde. Und ich liiiiebte es. Ich freute mich wie ein kleines Kind, genau wie heute, auf die nächste Behandlung die ich geben durfte, selbst wenn sie noch Wochen entfernt lag. Das spannende war: Immer wenn ich Reiki-Behandlungen gab, hatte ich das Gefühl wahrhaftig zu leben. Ich war mir das erste mal bewusst, dass ich hier arbeite, ohne zu arbeiten, weil ich Freude empfand!! Und wenn ich mich doch wieder weit von diesem Weg entfernte, erlebte ich schicksalhafte Begegnungen, die mich ohne Umwege zurück auf die spirituelle Achterbahn schossen.

Heute bin ich 25 und habe mich dazu entschlossen, mein Leben der Verkörperung meiner Seele zu widmen. Und dafür muss ich dem Ruf meiner Seele wirklich kompromisslos folgen und mein Ego, sowie die sicher durchgeplanten Lebensjahre bis zur Rente opfern. Und sie will diesen Weg gehen. Es ist mein innerstes, was danach ruft. Und natürlich wird meine Seele zornig, wenn ich meinen Lebenstraum für schmales Mittelmaß opfere. Und sie wurde zorniger und zorniger, umso länger ich einem Leben nachging, was nicht für mich bestimmt war. Das ist dann keine trotzige Wut des Egos, sondern heiliger Zorn meiner Seele. Mein Lebenstraum ist es, mit dieser heilsamen Energie die Herzen der Menschheit zu berühren, diese Fähigkeit weiterzugeben und ein Feld ansteckender Heilung zu erschaffen. Meine Seele will nicht im stickigen Berufsverkehr pendeln, sondern am Rande aktiver Vulkane tanzen, weil sie nur dort Freude findet, die größer ist als alles, was ich mir heute vorstellen kann.

Als ich immer radikaler und immer liebevoller meiner Seele den Weg einräumte, da wurde ich glücklich. Richtig, richtig glücklich, ganz egal was mein Umfeld für eine Meinung hatte. Ganz egal, ob die Zukunft unvorhersehbar war. Ich erkannte, dass alle Menschen in meinem Umfeld meine Lehrmeister waren. Ich erkannte, dass ich mich frei gemacht habe, meinem Herzenstraum nachzugehen und nun selbst der Schöpfer meines Lebens bin. Ich bin nun der Herr im Haus und lege die Karten.

Vor ein paar Wochen sagte meine Mama in einer ruhigen Minute zu mir: „Marian, ich bin so froh, dass du deine Gaben für das Gute einsetzt. Oma und ich tragen sie auch in uns, doch wir waren nicht in der Lage, ihnen zu Folgen.“ Diese Worte waren wirklich ein Geschenk, weil sie nicht an mein Ego gerichtet waren, sondern an den Teil in mir, der in diesem Leben wirklich zum Ausdruck kommen will.

Gaben sind Auf-Gaben. Und heiliger Zorn ist das Feuer, das uns den Weg freiräumt. Es brennt ohne andere zu verbrennen. Es ist das Gegenteil von Burn-Out. Wenn wir der Seele folgen, ist es Burn-On!! Ich habe mich für diese Inkarnation nicht entschieden, um hier ’ne sichere Nummer zu schieben, ich bin hier um zu brennen!!!!

Und heiliger Zorn ist sogar gesund. So gesund, dass es uns auch körperlich krank machen kann, wenn wir unserem Seelenplan nicht folgen. Heiliger Zorn ist das Medikament unserer Seele !!

Wofür brennst du? Was will deine Seele in die Welt bringen?

Ich wünsche mir, dein Feuer neben meinem zu sehen!!

Dein Marian